unbenannt.png

Aufteilung Architekturbüros
© Klaus Theo Brenner

Aktueller Planungsstand

Der Masterplan wurde erarbeitet und nun gilt es in enger Zusammenarbeit mit dem Bezirk, den Architekten und Planern, dem Investor und der Bevölkerung die Entwicklungen des Gebiets entsprechend dem Leitbild eines attraktiven und lebendigen Wohn- und Geschäftsquartier voranzutreiben (genaue Informationen zum Masterplan finden Sie HIER). Die vier Berliner Architekten und Architekturbüros werden, aufgeteilt nach unterschiedlichen Baufeldern, den Masterplan architektonisch und städtebaulich ausdifferenzieren.

Im Rahmen der bisherigen Verfahren zu den Bebauungsplänen 11-47a-c wurden die naturschutzrechtlichen Anforderungen, die Altlastensituation sowie die Lärmschutz- und Luftschadstoffproblematik untersucht: So konnte mit der vorliegenden schalltechnischen Untersuchung zu den Bebauungsplänen 11-47a-c der Nachweis erbracht werden, dass die beabsichtigte Entwicklung des Wohnquartiers mit den bestehenden und geplanten gewerblichen und Ver- und Entsorgungsnutzungen im Umfeld des planungsrechtlich ermöglichten GuD-HK vereinbar ist. Auch die geplanten gewerblichen Entwicklungen unmittelbar südlich des Blockdammwegs gefährden die geplante Wohnbebauung nicht. Insbesondere erlaubt die auf dem Gutachten basierende Planung den konfliktfreien Betrieb des GuD-HKW.

Weitere Fachgutachten sind zur Zeit in Bearbeitung. Besonders aufgrund der dynamischen Entwicklungen im Bezirk Lichtenberg müssen die Fachgutachten, die im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens 11-47a erstellt wurden, aktualisiert oder erneuert werden.